Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2009 angezeigt.

favoritensterben

aus dem pärchen ist ein paar geworden,
die wöchentliche missionierung ein

ritual ohne tiefe/das restherz hat seine
interessen verlagert, denkt an dich und

küsst eine andere besser (zumindest die
gedanken sind frei), sucht im gras nach

der spieluhr und ihrer melodie/im
portemannaie ein foto der rechten hand;

der graben im bett sieht nur die bundesliga
und den sieg der gastmannschaft.

(Stefan Heuer)

sommer

der sommer war voll
von lauen nächten.
dem zirpen der vögel
und kühlem gras.

der sommer trug den
namen liebe.
er glänzte so golden
wie die sonnenstrahlen
im august.

wir küssten uns die
sonnencreme von der haut.
sie roch nach ewigkeit
und wärme.

so musste der
sommer sein.
wie ein wiegenlied
oder ein kinderlachen.
(Molk Manuela)

kontraste

zwischen überfluss und überdruss
pumpt die stadt hastende worttrabanten
durch ihre bleiernen adern
blankgeputzte neonröhren
leuchten ihnen den weg
während die ungezählten schlote
spalier stehen
und die zeit auch bei rot
beharrlich voranschreitet.

doch dann minzgrüne sandalen
kupferginster und sehr viel himmel
über mir
von den ästen blättert gold
lässt das eis antauen
bevor es gänzlich im farbengewitter
der veränderungen versickert .

als fände sich alles
in diesem einen
sonnendurchfluteten atemzug.
(Molk Manuela)