hotel caesar palace

auf koffern voll vorfreude sitzend
erwarten wir den geflügelten bus
ins überbuchteste aller paradiese.
sympathisch nicht unbedingt,
sonnenschutzfaktor sechzehn,
aber glücklich sind wir, ausgestreckt
auf unseren liegestühlen, jeder
für vierzehn tage ein kleiner tiberius.

dann wieder zurück in den stau,
den kontoauszügen entgegen
und den dunkleren nachmittagen
im november. in den büros
lauert die wiedervorlage
unter der neonleuchte,
die flackert, flackert, flackert,
bis sie endlich erlischt.

(Hans Magnus Enzensberger
Aus: leichter als luft, moralische gedichte.)

Kommentare

Beliebte Posts