Resumé

Bis heute kein einziger Seepapagei in meinen vielen
Gedichten
(Stattdessen schon wieder´n Dutzend Fadennudeln im
Bart);
Auch dem Sabberlatz nicht das ärmste Denkmal gesetzt
in Vers oder Prosa,
So wenig wie der Elbe-Schiffahrt oder der Karpfenernte
bei Peitz.

Geschiebemergel dagegen ja!, fast zu häufig die Rede von
diesem
(Und meistens mit Fadennudeln im verwahrlosten Bart)!
Nicht vergessen die Gelbhalsmaus, nicht fehlt die
sogenannte Naschmarktfassade!
Selbst Sägeblätter, selbst Kühlhaus-Eier weiß ich
irgendwo untergebracht.

Indessen nicht der kleinste Seepapagei in meinem
Scheiße-Gesamtwerk!
Um ehrlich zu sein: Das Gleiche gilt für den Hüfthalter
oder den Kronenverschluß.

Und wie konnte ich fünfzig Jahre lang das Wörtchen
"Wadenwickel" verfehlen?
Es gibt keine ausreichend lichte Erklärung für das und
für dies und für das.

"Darf ich dir die Fadennudeln aus dem Bart nehmen?"
(Sagt Georg Maurer)

(Adolf Endler)

Kommentare

Beliebte Posts