Wohin?

Zurück?
Zu den Tagen der Trommeln
und festlichen Gesängen im Schatten
sonnengesüßter Palmen -

Zurück?
Zu den ungebildeten Tagen
da die Mädchen immer keusch waren
und die Burschen schlechte Wege verabscheuten
aus Angst vor alten Göttern

Zurück?
Zu den dunklen strohgedeckten Hütten
wo Güte herrschte und Trost wohnte -

Zurück zum Aberglauben?

Oder vorwärts?

Vorwärts? Wohin?

In die Slums wo Mensch auf Mensch gepfercht ist
wo Armut und Elend ihre Buden aufschlugen
und alles dunkel ist und traurig?

Vorwärts! Wohin?

In die Fabrik
um harte Stunden zu zermahlen
in unmenschlichen Mühlen
in einer einzigen endlosen Schicht?

(M.F. Dei-Anang)

Kommentare

Beliebte Posts